Spediteur*in

Spediteur*in

Der-/Diejenige, der/die gewerbsmäßig im Rahmen der für Speditionsgeschäfte gültigen Rechtsvorschriften Güterversendungen durch Frachtführende oder Verfrachtende von Seeschiffen für Rechnung eines/einer anderen (des Versendenden) im eigenen Namen besorgt (§ 453 HGB).

Das „Besorgen von Güterversendungen” beinhaltet die kaufmännisch-organisatorische Auswahl und Kontrolle von und den Vertragsabschluss mit Frachtführenden bzw. Verfrachtenden, Verkehrsbetrieben, die dann die Güter des Auftraggebenden (des Versendenden) zu befördern haben. Übernimmt der/die Spediteur*in auch Beförderungen, so ist er/sie zugleich auch Frachtführender bzw. Verfrachtender (Selbsteintritt, § 458 HGB).

Frachtrecht gilt ferner für den/die Spediteur*in, wenn als Vergütung ein Betrag vereinbart ist, der die Beförderungskosten einschließt (§ 459 HGB) oder wenn er das Gut als Sammelladung mit Gütern anderer Auftraggebenden versendet (§ 460 HGB).

Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon (2021)

Ihnen fehlt ein Begriff?

Geben Sie diesen im rechten Fenster ein und klicken Sie auf „Absenden“. Nach einer Überprüfung nehmen wir den Begriff gerne in das Exportlexikon auf.

Nachricht wurde erfolgreich gesendet!